4 Social Self-Care-Tipps zur Verbesserung Ihres sozialen Lebens

Selbstfürsorge scheint in den letzten Jahren ein viel gehyptes Schlagwort zu sein. Der Begriff wurde in den sozialen Medien so überstrapaziert, dass es aufgrund der Flut von Baderitualen, Kristallrollen und Lifting-Po-Masken wirklich schwer zu entziffern ist, was Selbstpflege wirklich ist und warum sie wichtig ist.

Von unmöglichen Morgenroutinen (Sie sagen mir, dass das Aufwachen um 5:00 Uhr morgens, ein 2-stündiges Training und das Zubereiten eines Michelin-Sterne-würdigen Frühstücks vor der Arbeit eine Form der Selbstpflege ist?!) entwickelt, um uns zu helfen, unser Zen zu erreichen, ist es leicht für uns, es zu verkomplizieren, wie es wirklich aussieht, für uns selbst zu sorgen.

Wenn es also darum geht, Selbstfürsorge in unser soziales Leben zu bringen, wie sieht das überhaupt aus?

Soziale Selbstfürsorge ermutigt uns, eine gesunde Beziehung zu uns selbst zu pflegen, um sie auf andere auszudehnen. Es bedeutet auch, darauf zu achten, wie wir unsere bedeutungsvollen Beziehungen managen und gleichzeitig sozialem Burnout vorbeugen.

So beginnen Sie Ihre Reise zur sozialen Selbstfürsorge

Hier sind vier kleine Möglichkeiten, wie Sie 2021 beginnen können, sich besser um Ihr soziales Selbst zu kümmern.

1. Mehr spielen

Playtime ist eine Form der Selbstpflege, die Sie ganz einfach in Ihren Alltag integrieren können! Erinnern Sie sich, als Sie ein Kind waren und sich das Leben wie ein einziger großer Spielplatz anfühlte? Mit ein wenig Kreativität und Fantasie haben Sie die banalsten Aufgaben zum Vergnügen gemacht.

Denken Sie darüber nach – wann hatten Sie das letzte Mal bewusst Spaß mit anderen? Das kann alles sein, von einem Mal- und Schluckkurs mit deiner Bestie, einem Freund anzurufen, der dich immer zum Lachen bringt, mit deinem Kind oder Haustier zu spielen, einen Kollegen zum Mittagessen im Park einzuladen oder einen Familienfilmabend gegen ein Brettspiel einzutauschen . Die Entwicklung Ihrer spielerischen Seite hilft Ihnen, unter Stress ruhig zu bleiben, erfrischt Ihren Geist und Körper und steigert Ihre Energie, ohne zu Burnout zu führen.

Lesen Sie auch  Bewusstes Koppeln (egal in welcher Lebensphase Sie sich befinden)

2. Schenken Sie jemandem, der Ihnen am Herzen liegt

Wann haben Sie das letzte Mal jemandem, den Sie lieben, etwas Gutes getan, einfach weil es sich gut angefühlt hat? Schenken ist eine zweifache Praxis. Zum einen erfüllt uns der einfache Akt des Schenkens mit großer Zufriedenheit.

Die Freude im Gesicht des Empfängers zu antizipieren reicht aus, um uns selbst einen psychologischen Schub zu geben und Tage danach die Wellen des Glücks zu spüren! Für den Empfänger symbolisiert Ihr Geschenk Ihre Fürsorge und Wertschätzung für ihn. Es ist ein Akt des Mitgefühls und der Freundlichkeit. Es sagt ihnen: „Du bist etwas Besonderes für mich“ – das ist das größte Geschenk, das man bekommen kann!

Es gibt Hinweise darauf, dass unser Gehirn beim Schenken „Wohlfühlhormone“ ausschüttet! Dies steigert nicht nur unser Glück, sondern hilft auch, tiefere Bindungen zu anderen aufzubauen. Überraschen Sie heute jemanden, indem Sie etwas für ihn anfertigen oder einen Artikel kaufen, den er schon lange im Auge hat. Sie werden viel glücklicher darüber sein.

3. Gönnen Sie Ihren Augen eine Pause

Heutzutage (insbesondere 2021) verbringen wir so viel Zeit damit, auf Bildschirme zu schauen. Ob Zoom-Meetings, Facetiming für Freunde und Familie oder das Scrollen von Social-Media-Feeds, all diese Bildschirmzeit summiert sich. Zu viel Bildschirmzeit kann zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, darunter Kopfschmerzen, trockene und müde Augen, verschwommenes Sehen und Augenbelastung.

Die „20er-Regel“ ist eine großartige Möglichkeit, digitalen Augenbelastungen vorzubeugen und besser auf Ihre Gesundheit zu achten. Machen Sie alle 20 Minuten eine Pause, indem Sie sich 20 Sekunden lang auf etwas 20 Fuß entferntes Objekt konzentrieren. Sie können einen Timer auf Ihrem Telefon einstellen oder eine App verwenden, um Sie zu warnen, aufzustehen und Ihren Augen eine Pause zu gönnen.

Lesen Sie auch  Das Pausenparadoxon: Mythen über Produktivität Wir müssen aufhören zu glauben

Obwohl wir alle gezwungen waren, unsere Beziehungen über einen Bildschirm aufrechtzuerhalten, gibt es andere Möglichkeiten, sinnvollere Verbindungen herzustellen, ohne unsere Gesundheit zu beeinträchtigen. Sie können einen Brief schreiben oder eine Karte schicken. Sie können einen Tag pro Woche Zoom-Partys oder virtuellen Treffen widmen oder einen Freund oder ein Familienmitglied anrufen, um Hallo zu sagen.

4. Grenzen setzen

Soziale Selbstfürsorge beinhaltet das Setzen gesunder Grenzen. Ein Gleichgewicht zu finden, zu lernen, „Nein“ zu sagen und sich selbst die Erlaubnis zu geben, eine Pause einzulegen, ist ein wichtiger Weg, um unsere psychische Gesundheit zu ehren.

Ein aktives soziales Leben ist ein integraler Bestandteil unseres allgemeinen Wohlbefindens, aber eine zu dünne Verteilung kann zu Burnout führen. Wenn Sie Grenzen setzen, achten Sie auf sich selbst.

Sie können sich für einen Tag der psychischen Gesundheit entscheiden, wenn Ihre Arbeit im Mittelpunkt steht. Sie können Einladungen, Zeit allein zu verbringen, höflich ablehnen. Sie können entschleunigen und Ihre Lebensfreude wiederentdecken.

Zu erkennen, wenn wir gestresst, erschöpft oder zu viel auf uns nehmen, hilft uns zu wissen, was unser Körper braucht. Versuchen Sie 2021, bei sich selbst einzuchecken und herauszufinden, was Sie in diesen Momenten der Besinnung brauchen.

Nimm dir heute die Zeit für soziale Selbstfürsorge

Bei der sozialen Selbstfürsorge geht es darum, unsere Gefühle von Liebe, Wertschätzung, Dankbarkeit und Verbindung mit anderen zu kultivieren. Geselligkeit ist wichtig für unsere psychische Gesundheit (ja, sogar für uns Introvertierte!) und ist nur ein Aspekt Ihrer Selbstfürsorge, der regelmäßig gepflegt werden sollte.

Soziale Selbstfürsorge umfasst auch das Setzen gesunder Grenzen. Auch wenn Geselligkeit wichtig ist, kann unser Leben manchmal so hektisch werden, dass das Nein-Sagen oder das Verschieben von Plänen ein wichtiger Weg ist, um uns vor Burnout und Überforderung zu schützen.

Lesen Sie auch  4 Leistungsstarke Mindset-Techniken zur Steigerung der Stärke Ihrer Intuition

Versuchen Sie, Ihre sozialen Aktivitäten im Jahr 2021 bewusst zu gestalten. Denken Sie an die besonderen Menschen in Ihrem Leben, indem Sie sie auf eine Weise ehren, die auch Sie selbst ehrt. Deine Beziehungen sollten dich immer erheben und anregen – also finde kreative Wege, dich um deine soziale Fürsorge zu kümmern, ohne deine eigene psychische Gesundheit zu opfern.

8 Ideen für persönliche Herausforderungen für ein besseres Selbstwachstum

Egal, ob Sie sich für eine fünftägige Herausforderung oder ganze 30 Tage interessieren, manchmal müssen wir uns einer Herausforderung stellen, um uns auf...

Die Morgenroutine eines Life Coaches und Hypnotherapeuten

Amanda Bybel ist Master Certified NLP Practitioner und Trainer, Master Certified Success & Life Coach sowie Master Certified Hypnotherapeut. Ihre Mission ist es,...

Wie man ein ausgeglichenes Gleichgewicht hält, wenn man ein leidenschaftlicher Introvertierter ist

Du identifizierst dich also sowohl als introvertiert als auch leidenschaftlich. Es kann absolut entwässernd sein, und Sie haben wahrscheinlich keine Ahnung, wie Sie...