7 Möglichkeiten, wie Sie Ihre Beziehungskommunikationsfähigkeiten jetzt verbessern können

Egal wie groß eine Beziehung ist, es gibt immer Raum für Verbesserungen. Der Bereich der Kommunikation ist ein Bereich: Viele Paare haben Schwierigkeiten, miteinander zu kommunizieren, was sie brauchen und wollen, was zu Zwietracht führen kann. Es ist nicht deine Schuld, dass es so schwierig ist – Emotionen spielen oft eine Rolle und beeinträchtigen deine Diskussionen.

Lassen Sie sich nicht von einer Kommunikationslücke aus der Bahn bringen. Stattdessen können Sie beide Ihre Fähigkeiten verbessern, sodass Sie sich in Gesprächen von leichtfertig bis ernsthaft angehört fühlen. Hier sind sieben Möglichkeiten:

Ein wenig plaudern

Viele Paare, besonders die, die seit Jahren zusammen sind, haben das Gefühl, dass sie alles voneinander wissen. Nach einem Arbeitstag tauchen Sie möglicherweise nicht in ein Gespräch ein – Sie wissen bereits, was passiert ist.

Aufholjagd und Smalltalk sind jedoch wichtig und für alte und neue Beziehungen von Bedeutung. Wenn Ihr Partner über seinen Tag spricht, sollten Sie zuhören, Kommentare abgeben und Fragen stellen, um mehr zu erfahren. Es zeigt, dass Sie zuhören und, was noch wichtiger ist, dass Sie sich um die grundlegendsten Details des Lebens Ihrer Lieben kümmern.

Probieren Sie einige dieser lustigen Fragen aus, um Ihren Lebensgefährten besser kennenzulernen.

Vermeiden Sie Unterbrechungen

Während Ihr Lebensgefährte spricht, haben sie das Wort. Klar, Sie können sich einschalten, wenn eine Pause eintritt, oder das Thema wechseln, wenn die Diskussion beendet ist. Aber es ist wichtig, dass Sie warten, bis Sie an der Reihe sind. Ein Unterbrechen zeigt, dass Sie sich nicht zu 100% dem Gespräch verschrieben haben. Hören Sie stattdessen zu und notieren Sie sich Ihre Punkte, bis Sie an der Reihe sind.

Lesen Sie auch  Warum der beste Rückprall nur Sie betrifft

Verwenden Sie nonverbale Kommunikation und Kontexthinweise

So viel über die Stimmung einer Person kann ohne Worte gezeigt werden. Wenn Sie das nächste Mal mit Ihrem Partner sprechen, schauen Sie sich seine körperlichen Eigenschaften genau an. Etwas so Einfaches wie verschränkte Arme kann darauf hinweisen, dass sie sich verschlossen oder defensiv fühlen. Wenn Ihr Partner Sie nicht ansieht, schämt er sich möglicherweise für das jeweilige Thema oder hat Probleme, darüber zu sprechen, was auf dem Tisch liegt.

Bewerten Sie auch den Ton Ihres Partners. Eine eskalierende Lautstärke bedeutet oft, dass jemand wütend oder frustriert wird. Dies könnte auch darauf hinweisen, dass Sie nicht vollständig verstehen, was Ihre Liebste zu vermitteln versucht. Indem Sie lernen, was diese subtilen Hinweise bedeuten, können Sie aus jeder einzelnen Diskussion ein tieferes Verständnis für Ihren Partner gewinnen.

Ein Gleichgewicht finden

Während es Ihre Aufgabe ist, Ihren Partner dazu zu bringen, sich gehört zu fühlen und zuzuhören, während er spricht, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Ihre Probleme und Ereignisse ebenfalls wichtig sind. Eine Grundlage für eine gute Kommunikation in Beziehungen ist das Gleichgewicht zwischen Ihnen und Ihrem Partner. Wenn eine Person das Wort hat, gehört es ihnen – unter der Bedingung, dass sie zuhören, wenn das nächste Mal das Rampenlicht auf Sie fällt. Wenn eine Person mehr spricht und weniger zuhört, treten in Ihrer Beziehung Probleme auf. Balance ist der Schlüssel.

Wiederholen und klären

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihr Partner versucht, oder wenn Sie der Meinung sind, dass Sie auf derselben Seite sind, aber absolut sicher sein möchten, haben Sie keine Angst, nachzufragen. Wiederholen Sie am Ende einer Erklärung oder Diskussion, was Sie von Ihrem Lebensgefährten gehört und erfahren haben, und vergewissern Sie sich, dass er dies zum Ausdruck bringen möchte. Wenn ja, sind Sie beide auf der gleichen Seite und bereit, mit einem tieferen Verständnis der Sichtweise des jeweils anderen voranzukommen.

Lesen Sie auch  Was ich aus einem Workshop zur Selbstliebe von Frauen in Los Angeles gewonnen habe

Geben Sie gegebenenfalls Vorschläge

Es gibt eine Zeit und einen Ort für Ratschläge – und Sie werden wissen, wann sie eintreffen. Die beratungsbedürftige Person wird danach fragen, und erst dann sollten Sie Ihre zwei Cent geben. Einer der wichtigsten Schritte, um Ratschläge zu geben, besteht darin, zu warten, bis Ihre Eingabe gewünscht wird.

Egal was passiert, es ist wichtig, Ihrem Partner zu zeigen, dass Sie immer auf seiner Seite sind. Wenn Sie Ihren Standpunkt darlegen, machen Sie deutlich, dass Sie darauf vertrauen, dass sie in jeder Situation die richtige Entscheidung treffen – ob sie Ihren Rat befolgen oder nicht.

Hören Sie zu – und machen Sie deutlich, dass Sie es sind

Zuhören ist der Schlüssel zu guter Kommunikation. Sie sollten nicht nur aufmerksam und aufmerksam zuhören, was Ihr Partner sagt, sondern auch deutlich machen, dass Sie alles hören. Von der Vermeidung von Unterbrechungen und der Beratung über das Warten, bis Sie an der Reihe sind und die Körpersprache lesen, beginnt eine bessere Kommunikation damit, dass Sie gut zuhören.

Beziehungen brauchen Arbeit – das wissen Sie, genau wie jeder, der in einer ist. Aber mit offener Kommunikation, Vertrauen und Liebe, die zwischen Ihnen geteilt werden, gibt es nichts, was Sie nicht gemeinsam erreichen oder überwinden können.

8 Ideen für persönliche Herausforderungen für ein besseres Selbstwachstum

Egal, ob Sie sich für eine fünftägige Herausforderung oder ganze 30 Tage interessieren, manchmal müssen wir uns einer Herausforderung stellen, um uns auf...

Die Morgenroutine eines Life Coaches und Hypnotherapeuten

Amanda Bybel ist Master Certified NLP Practitioner und Trainer, Master Certified Success & Life Coach sowie Master Certified Hypnotherapeut. Ihre Mission ist es,...

Wie man ein ausgeglichenes Gleichgewicht hält, wenn man ein leidenschaftlicher Introvertierter ist

Du identifizierst dich also sowohl als introvertiert als auch leidenschaftlich. Es kann absolut entwässernd sein, und Sie haben wahrscheinlich keine Ahnung, wie Sie...